wiki:Server/ITP

Ressourcen der ITP-IT

https://elearning.physik.uni-frankfurt.de/projekt/raw-attachment/wiki/Server/ITP/Selbstgemachtes%20ITP-Logo%2C%20gross.png Unser inoffizielles Logo fürs ITP

Auf dieser Seite soll etwas gesammelt werden, welche Computerdienste vom Institut für theoretische Physik wir in Anspruch nehmen. Da Herr Lüdde Professor am besagten ITP ist, werden wir von den beiden Admins des Instituts (bzw. der IT-Kollaboration von ITP und FIAS) sehr gut betreut. Auch das eLearning-Büro befindet sich im ITP.

Übersicht

Das ITP stellt und stellte uns von seinen zentralen Systemen:

An Hardware bzw. Server-Housing wird und wurde uns gestellt

Netze

Die folgende Liste soll kurz IP-Addressen und ihre Bereiche auflisten:

  • Ganze Universität Frankfurt: 141.2.0.0/16 (ca 64.000 IPv4-Adressen)
  • Alle ITP-Client-Maschinen: 141.2.247.0/24
  • Gesamtes ITP: 141.2.246.0/23
  • Virtueller ITP-Server: 141.2.246.1 (Reverse-DNS von th.physik.uni-frankfurt.de)
  • Langfristiger ITP-Loginserver: 141.2.247.1 (Wirklicher Loginserver)

Einzelne Themen/Howtos

Hier finden Anleitungen Platz, die ziemlich allgemeingültig sind.

Mounten von ITP-Heimverzeichnissen

Per NFS von Maschinen, die freigegeben sind:

  mount -t nfs4 titan:/home-benutzername /mnt

Achtung, dass das Modul geladen ist: modprobe nfs

Per CIFS von überall (mit Passwortabfrage beim Mounten):

   mount.cifs //th.physik.uni-frankfurt.de/benutzername /mnt -o user=benutzername,uid=1000,gid=1000,dom=ITP

(wobei hier uid/gid die Benutzer-ID des Hauptbenutzers der mountenden Maschine sein sollte, da aller Wahrscheinlichkeit die UIDs nicht übereinstimmen).

Unter Ubuntu Achtung, dass die Hilfsprogramme installiert sind: apt-get install smbfs smbclient um das mount.cifs-Binary mit brauchbarem Fehler-Debugging zu bekommen.

Unter Windows:

net use K: "\\141.2.246.1\elearning-www" /user:elearning-www
REM net use K: "\\141.2.246.1\koeppel" /user:koeppel
pause

Das auskommentierte geht, das mit dem Bindestrich nicht, jeweils unter Win7 bei mir. Das ist irgendwie blöd.

Mounten von außerhalb des Instituts

SSHFS wartet mit einer erstaunlich guten Performance auf:

   sshfs -C -o idmap=user,allow_other,nonempty  benutzername@th.physik.uni-frankfurt.de:/home/benutzername  /mnt

Alternativ könnte man CIFS über ssh/stunnel tunneln. Mit Linux als Client geht das recht einfach, mit einem Windows-Client ist das komplizierter, da auch ein UDP-Port an ein Loopback-Interface durchgeschliffen werden muss.

Notizen zu NFS ACLs

man nfs4-acls:

->  r   read / list
    w   write
    a   append
->  x   execute / change directory
    d   delete
    D
->  t   read attributes
    T   write attributes
->  n   read named attributes
->  c   read ACL
    C   write ACL
    o   write owner
->  y   sync

rxtncy = Unix r

Typischer Eintrag:

A::OWNER     rwaDxtTcCy
   GROUP
   EVERYONE  tcy

Achtung: user@localdomain verwenden um ITP-Benutzer anzuspreichen.

Siehe auch

Siehe Tickets

Außerdem gibt es im Intern-Bereich Konfigurationsanleitungen zum VPN des ITP, zur iMac-Fernsteuerung und Konfigurationsdetails, die die IT-Admins berechtigterweise nicht im öffentlichen Web sehen möchten.

Last modified 2 years ago Last modified on Aug 31, 2015 3:07:39 PM

Attachments (2)

Download all attachments as: .zip